Der christliche Glaube ist einzigartig unter den Religionen

Der christliche Glaube ist einzigartig, weil er absolut exklusiv ist. Gott schuf nur einen Weg, um bei Ihm Gnade zu finden, und Er duldet keine Rivalen. Jesus sagte: „ICH bin der Weg.” Er sagte NICHT , Er sei „ein” Weg.

Der christliche Glaube ist einzigartig, weil seine Segnungen absolut umsonst sind. Jede andere Religion lehrt irgendeine Form der Errettung durch Werke, Taten, oder Werkstreue. Der christliche Glaube lehrt die Errettung durch Gnade; sie ist eine Gabe Gottes (Epheser 2:8-9). Man bekommt sein „Siegeszeichen” am Start des Rennens.

Der christliche Glaube ist einzigartig, weil er einen Retter anbietet (Matthäus 1:21). Alle anderen religiösen Führer sind nichts als Beispiele und Lehrer, die nun tot in den Gräbern liegen. Christus starb, um den Sünder von seiner Sündenschuld zu retten. Christus ist wieder auferstanden und lebt im Herzen der Gläubigen, um sie vor der Macht der Sünde zu retten. Er dringt ein, befreit und verwandelt den Gläubigen (2. Korinther 5:17).

Der christliche Glaube ist einzigartig, weil er sprichwörtlich eine „gerechte Wirtschaft” ist (Römer 3:26). Alle anderen Religionen lehren, dass die Erfolglosigkeit der Anbeter einfach vergeben wird; ihre Sünde wird „unter den Teppich gekehrt”. Durch Christus aber ist die Sündenschuld (Tod) bereits bezahlt worden. Jesus starb anstelle des Gläubigen und die göttliche Gerechtigkeit wurde zufriedengestellt. Die Gerechtigkeit spricht somit den Straftäter frei; er ist für immer freigesprochen.

Der christliche Glaube ist einzigartig, weil die Christen einen Gott haben, der liebt, während die Anbeter anderer Götter in Furcht leben. Unser Gott hat so sehr die Welt geliebt, dass Er seinen eingeborenen Sohn gab, um Seine eigene Gerechtigkeit zufriedenzustellen, um Seinen eigenen Zorn zu besänftigen, und um Seine boshaften Feinde wieder mit Ihm zu versöhnen. Aus dem Sünder wurde ein geliebtes Kind.

Der christliche Glaube ist einzigartig, weil er die schlimmste Nachricht für die Menschheit bringt, nämlich ewige Qual für solche, die nicht Buße tun (Matthäus 25:46). Aber er hat auch die beste Nachricht für die Menschheit: ewiges Leben und Glückseligkeit für jene, die es tun. Alles, was die Bibel über das Leben danach sagt, also die Herrlichkeit, die Ehrung, den Frieden und das Vorrecht des Himmels, liegt jenseits aller menschlichen Vorstellung.

Man muss aber alles zurücklassen, um alles in Christus zu haben. Der Stolz, in all seinen Formen, wie Eigenwille, Selbstverherrlichung, Selbsterhaltung, usw…, muss aufgegeben werden für ein gehorsames Leben gegenüber dem König Jesus (Lukas 9:23). Sei kein Tor und verpasse alles.

(1949 - 2012)